Montag, 14. August 2017

Hilfe für die Wayuu Frauen




Hi,

heute melde ich mich einmal mit einem ersteren Thema bei euch. Denn die Sache liegt mir am Herzen und das Projekt berührt mich sehr. Gerne möchte ich helfen und informieren. Denn für uns geht es nur um Kleinigkeiten - für die Wayuu Frauen aber um ein großes Stück mehr Lebensqualität.

Die liebe Katherine von der Non-Profit Organisation MAMA TIERRA hat mich über Instagram gefragt, ob ich einen in liebevoller Handarbeit von den Wayuu Frauen selbst hergestellten Beutel auf Instagram zeigen und das Projekt "Licht ins Dunkel bringen" somit vielleicht ein bisschen bekannter machen könnte. Wir haben uns bereits schon im letzten Jahr kennen gelernt und ich habe mittlerweile viel über die Wayuu Indigenen in Erfahrung bringen können.


Aipa'a WayuuMma WayuuLuma Wayuu


Selbstverständlich habe ich zugesagt. Natürlich gefallen mir die handgemachten Beutel, Taschen, Geldbeutel usw. super gut und ich freue mich riesig, einen Beutel nun mein Eigen nennen zu können. Ausgemacht war, dass ich einfach nur ein Bild mit dem schönen Beutel und mir poste. Mehr nicht.



Mir ist bewusst, dass diese einmalig schöne Handarbeit die Haupteinnahmequelle für die Wayuu Indigenen ist und deshalb möchte ich den Beutel nicht einfach nur für ein Instagram Foto bekommen. Ich möchte dafür arbeiten und zumindest diesen Blogpost zur Information und Aufklärung schreiben, euch teilhaben lassen und vielleicht ein kleines Bisschen den Verkauf der wunderschönen Handarbeit der Wayuu Frauen anzukurbeln.





Das Projekt "Licht ins Dunkel bringen" soll bewirken, dass so viele Familien wie möglich mit einer Solarlampe ausgestattet werden können, denn in der karibischen Wüste in Südamerika, zwischen Kolumbien und Venezuela haben die Wayuu Indigenen weder Zugang zu fließendem Wasser, noch zu Strom. Auch Solarpanels sollen angeschafft werden, um Kühlschränke anschließen zu können.



Die Lebensumstände bei den Wayuu Indigenen sind für uns unvorstellbar, denn uns mangelt es hier an nichts. Strom und Wasser sind für uns selbstverständlich. Die Wayuus müssen viele Kilometer weit laufen, um an Strom und Wasser zu kommen. Ihnen würden die Solarlampen im Dunklen sehr helfen.





Wie könnt ihr helfen?
Da die Haupteinnahmequelle der Wayuus durch die Frauen abgedeckt wird, die in mühevoller Handarbeit wunderschönes Kunsthandwerk herstellen, wäre es natürlich schön, wenn so viele Taschen, Beutel, Geldbeutel, Armbändchen, Hüte etc. wie möglich gekauft werden und diese über die vielen Social Media Kanäle wie z.B. Instagram, Facebook oder Blogs gezeigt und verbreitet werden.

MAMA TIERRA unterstützt die Wayuu Frauen beim weltweiten Handel ihres Kunsthandwerkes.
Ich finde, das ist eine großartige Sache und ich würde mich über ganz viel Licht und Strom für die Wayuu Indigenen sehr freuen.



HIER könnt ihr mehr über das Projekt erfahren, da ich es nur in meinen eigenen Worten wiedergegeben habe. In den Filmen ist es auch ganz toll erklärt und beschrieben.

Bildquellen von MAMA TIERRA

Auf Instagram werde ich natürlich noch ein Bild von mir und meinem wunderschönen Beutel einstellen :)

Ich hoffe, dass euch dieser Blogpost der anderen Art auch gefallen hat und ich euch mit meiner Begeisterung über dieses Projekt ein bisschen anstecken konnte :))

Habt es fein, liebe Grüße
Katja Emma


Donnerstag, 10. August 2017

Ein Look zwischen Sommer und Herbst

Hallöchen alle miteinander,

(Werbung für PETER KAISER) Es ist mal wieder Zeit für einen Outfitpost. Die derzeitige Wetterlage lässt ja momentan gar keine richtige Planung für ein Outfit zu. Mal Regen und Temperaturen um die 16-20°C, mal Sonnenschein bei 30°C. Da weiß man gar nicht, was man anziehen soll. Man muss da schon relativ spontan sein :)

Genau für diese Tage habe ich einen Look, der sowohl bei trüben Wetter als auch bei Sonnenschein funktioniert.




Nicht nur bei Regen und an kalten Tagen im Herbst ein perfekter Begleiter. Die Schnürstiefelette Lesatella von Peter Kaiser ist auch an warmen Tagen sehr gut zu tragen durch ihr Obermaterial aus weichem Leder mit einer feinen dunkelblauen, absolut angesagten Samtschicht.



Ihr wisst ja, dass ich ein absoluter PETER KAISER Fan bin, denn die Schuhe haben alle einen sehr guten Tragekomfort und das finde ich einfach extrem wichtig, um sich wohl zu fühlen. Die Sohlen haben alle einen weichen Puffer, so dass es sich wie auf Wölkchen läuft.



Zu den dunkelblauen Stiefeletten trage ich eine am Saum ausgefranste Jeans und ein dunkelblau gestreiftes Oberteil. Passend dazu harmoniert die kleine Henkeltasche in schwarz mit dem stylischen blauen Tuch.





Besonders gefallen mir die kleinen Nieten rund um die Gummisohle der Stiefeletten. Das macht sie ein wenig rockig und doch elegant. Ebenso die eingearbeiteten Lack Details. Genau mein Style.



Falls ihr noch auf der Suche nach einem perfekten Herbstbegleiter seid, kann ich euch diese Stiefeletten sehr empfehlen. Ihr findet sie in der aktuellen Herbstkollektion 2017 oder unter meinen angegebenen Links.  Es gibt sie auch noch in anderen Farben.

Zusammenfassung:
Schnürstiefelette: PETER KAISER
Jeans: Herrlicher.com
Tasche: Desiderius
Tunika: House of Ideas

Bis zum nächsten Mal, ganz liebe Grüße
Katja Emma


Freitag, 4. August 2017

Boho und PETER KAISER

Hi ihr Hübschis,

(Werbung für PETER KAISER) Am Sonntag waren wir wieder einmal ein bisschen draußen bummeln und dabei haben wir ein neues Geschäft für Möbel und Dekorationen entdeckt. Und das sogar bei uns im Ort. Hätte ich nie gedacht, dass wir so ein tolles Geschäft hier haben :)
Leider konnte ich mir nur die Nase an den Windschutzscheiben platt drücken, da das Geschäft geschlossen war. Schade :)  Aber wir kommen wieder, keine Frage :)




Für den Sonntagsspaziergang habe ich die Pumps Mahirella in der Farbe Dust aus der kommenden Herbstkollektion von PETER KAISER gewählt. Durch ihr weiches Veloursleder und einem Absatz mit einer Höhe von 6cm sind sie nicht nur schick sondern auch wunderbar bequem zu tragen.




Ich freue mich schon, sie auch im Büro, beim Stadtbummel und für weitere abendliche Anlässe zu tragen.  Sie drücken nicht. Zumindest kann ich es aus meiner Sicht so beurteilen, nachdem ich sie bisher nicht nur zum Spaziergang, sondern auch schon zur Abschlussfeier bei uns in der Schule getragen habe.





Da ich schon einige Paar Schuhe der Marke PETER KAISER besitze, kann ich wirklich sagen, dass ich von der sehr guten Qualität der Schuhe begeistert bin und ich mich immer wieder für einen PETER KAISER Schuh entscheiden würde. Ich sage das auch nicht nur, weil sie mir zur Verfügung gestellt wurden, sondern weil ich wirklich von der Qualität der Schuhe überzeugt bin.




Auch die Farbe gefällt mir mega gut. Nicht nur jetzt für den Sommer mit hellen Farben zu kombinieren, sondern auch im Herbst zu gedeckteren Farben sehen sie toll aus.




Zu den Pumps habe ich eine Jeans in Kombination mit einem broncefarbenen T-Shirt und einem Boho-Mäntelchen getragen. Passend dazu gefallen mir roségoldene Accessoires.





Zusammenfassung:
Mahiella Pumps: PETER KAISER
Jeans und Shirt: Herrlicher.com
Boho Mantel: Du-bist-schön-Fashion-Shop
Accessoires: Kapten and Son, Traumfänger

Ich hoffe, euch hat unser kleiner Spaziergang wieder gefallen und freut euch schon auf den nächsten :)

Ganz liebe Grüße
Katja Emma